Druckversion

 

Budget für Arbeit

Das Budget für Arbeit wurde mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) eingeführt, um mehr Menschen mit Behinderungen die Teilhabe auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen.
Das Budget für Arbeit ist ein Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber, die Menschen einstellen, die Anspruch auf Leistungen im Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen haben. Voraussetzung ist der Abschluss eines sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses mit einer tarifvertraglichen oder ortsüblichen Entlohnung.
Neben dem Lohnkostenzuschuss umfasst das Budget für Arbeit auch die Aufwendungen für die wegen der Behinderung erforderliche Anleitung und Begleitung am Arbeitsplatz. Der Integrationsfachdienst informiert Sie zum Budget für Arbeit und bietet Anleitung und Begleitung am Arbeitsplatz.

Rufen Sie uns an!

Ihre Ansprechperson zum Budget für Arbeit ist Nuray Eser

Telefon030 499 188 16
E-Mail: nuray.eser@u-s-e.org


http://www.u-s-e.org