Schnellauswahl Gewerke:

LOGIN


Das Intranet der USE gGmbH.

-> [zum internen Bereich]
Bild Druckerei

Es geht um Ihren Arbeitsplatz – Berliner Integrationsfachdienste beraten Menschen mit Handicap im Berufsleben

Tag der offenen Türen bei den Berliner Integrationsfachdiensten

 

Arbeitnehmer mit Behinderung stehen oft vor besonderen beruflichen Fragen: Was kann ich tun, wenn ich auf Grund meiner Behinderung nicht mehr alle beruflichen Anforderungen erfüllen kann? Wie kann ich nach längerer Krankheit beruflich wieder einsteigen? Welche Möglichkeiten gibt es, meinen Arbeitsplatz besser an meine gesundheitliche Situation anzupassen, damit ich nicht krank werde?

Oder auch: Welche beruflichen Alternativen es gibt, wenn ich meine bisherige Arbeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann? Soll ich meine Behinderung im Bewerbungsprozess angeben und wenn ja, wie? Welche Fördermöglichkeiten gibt es, um den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern? Wer hilft mir dabei?

Arbeitgeber und Führungskräfte stehen oftmals ratlos vor der Situation: Was bedeutet die Behinderung meines Mitarbeiters für mich? Wer hilft mir, wenn meine Mitarbeiter erkranken, insbesondere bei psychischen Erkrankungen? Wie finde ich die richtigen Worte und die Zeit, mich mit den Folgen der Behinderung intensiv zu befassen. Beim Thema Behinderung sind Führungskräfte mindestens ebenso gefordert wie ihre Mitarbeiter.

Zu diesen und vielen weiteren Fragen stehen die Berliner Integrationsfachdienste als Ansprechpartner den Arbeitnehmern mit Handicap genauso wie den Arbeitgebern kostenfrei zur Seite, in persönlichen Gesprächen in den Integrationsfachdiensten ebenso wie vor Ort im Betrieb. Gemeinsam wird nach den passenden Lösungen gesucht.

Im Auftrag des Integrationsamtes sind die Berliner Integrationsfachdienste in allen Berliner Bezirken vertreten. Jeden Donnerstag von 15 - 18 Uhr kann die offene Sprechstunde zur Erstberatung ohne vorherige Terminabsprache genutzt werden.
Die Beratung erfolgt unter Beachtung des Datenschutzes immer vertraulich.

Lernen Sie die Arbeit der Integrationsfachdienste kennen:

Am 06.10.2016 stehen in der Zeit von 16 - 19 Uhr unsere Türen offen. Wir informieren Sie im persönlichen Gespräch oder in kleinen Vorträgen über die Beratungsangebote der Integrationsfachdienste und auch zu speziellen Themen.

Wo finden Sie die Integrationsfachdienste?

IFD Mitte, Alt-Moabit 96A, 10559 Berlin
ifd-mitte.de
Speziell am 06.10., 16:30 Uhr: Barrierefrei bei psychischen Erkrankungen

IFD Nord
, Prenzlauer Allee 90, 10409 Berlin (im Sana Gesundheitszentrum)
ifd.lebenswelten.de
Speziell am 06.10., 16:15 Uhr: Wie kann der IFD bei einer Wiedereingliederung nach langer Krankheit unterstützen?

IFD Süd, Martin-Hoffmann-Str. 18, 12435 Berlin
ifd.lebenswelten.de
Speziell am 06.10.: Stressreduktion - Übungen zur Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit

IFD West,
Rankestr. 17, 10789 Berlin (7.Stock)
www.mosaik-berlin.de
Speziell am 6.10.: Betriebliches Eingliederungsmanagement - Unterstützung durch den Integrationsfachdienst

IFD Südwest, Wexstr. 2, 10825 Berlin
www.lwerk-berlin.de
Speziell am 06.10.: Angebote für sehbehinderte Menschen

IFD Ost und IFD für hörbehinderte Menschen, Charlottenburger Str. 140, 13086 Berlin
www.wib-verbund.de
Speziell am 06.10. (barrierefrei zugänglich für hörbehinderte Menschen durch Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher):

Anerkennung einer Schwerbehinderung - Was nützt mir das in der Arbeit?
Angebote für hörbehinderte Menschen

IFD Selbständigkeit, Glogauer Str. 21, 10999 Berlin
www.berlin.enterability.de

Speziell am 06.10.: Behinderung und Selbständigkeit - Geht das?
Erfolgreiche Gründungen von Menschen mit Schwerbehinderung in Berlin - Beispiele
Fördermöglichkeiten für schwerbehinderte Gründer und Selbständige

IFD Übergang Werkstatt - Allgemeiner Arbeitsmarkt, Schönhauser Allee 175, 10119 Berlin (Hinterhaus, 2.OG)
www.wfbm-berlin.de / Integrationsfachdienst
Speziell am 06.10.: Gestaltung von Übergängen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

28.09.2016