Schnellauswahl Gewerke:

LOGIN


Das Intranet der USE gGmbH.

-> [zum internen Bereich]
Bild Druckerei

Laufend Inklusion leben Läufer des USE-SOWAS e.V. und des UNIONHILFSWERK beim Team-Staffellauf 2015 gestartet


Für viele Berliner Laufbegeisterte ist es einer der Höhepunkte des Jahres: der 5x5-km-Team-Staffellauf im Tierpark, bei dem an drei Tagen Staffeln verschiedener Unternehmen, Vereine und Einrichtungen teilnehmen. Mit am Start waren auch in diesem Jahr wieder Läufer des USE-SOWAS e.V., die die Strecke am letzten Wettkampftag in Angriff genommen haben. Neben den fünf Staffeln mit je fünf Läufern des USE-SOWAS sind außerdem zahlreiche Läufer des UNIONHILFSWERK mit dabei gewesen. In den insgesamt 15 Staffeln der beiden Institutionen engagieren sich behinderte und nicht behinderte Menschen, die die Leidenschaft fürs Laufen teilen. Gemeinsam haben sie trotz einiger Regenschauer für eine tolle Stimmung rund um den Pavillon des UNIONHILFSWERK gesorgt. Das Großereignis mit fast 30.000 Läufern und tausenden von Zuschauern wird sämtlichen Beteiligten sicher noch lange im Gedächtnis bleiben.

Während des Staffellaufs verwandeln sich alljährlich weite Teile des Parks vom idyllischen Ort zum Spazierengehen in eine fünf Kilometer lange Laufstrecke, die den Teilnehmern viel abverlangt. Vorbereitet haben sich die Läufer des USE-SOWAS und des UNIONHILFSWERK unter anderem beim Lauftreff Schöneberg, einem der vielen Sportangebote des USE-SOWAS. Unter dem Motto „Laufen für die Seele“ treffen sie sich einmal pro Woche, um gemeinsam zu joggen. Je nach persönlichem Leistungsstand werden Gruppen gebildet und von den Leitern Dietmar Klocke, Wolfgang Niemczyk und Simone Prieß begleitet. Schirmherr der Laufgruppe ist die Lauflegende Horst Milde, der den Team-Staffellauf 2015 auch persönlich besucht hat. Bis spät am Abend hat er den Läufern wertvolle Tipps gegeben und am Streckenrand mit gefiebert.

Außer einem guten Training brauchen die Staffelläufer auch die nötige Motivation. Da war es sehr hilfreich, dass der Pavillon für die Läufer und ihre Gäste direkt an der Strecke kurz vor dem Zieleinlauf stand. Angefeuert durch die lautstarken Jubelrufe und Durchhalteparolen ihrer Familien, Freunde und Unterstützer haben die Läufer ihre letzten Kräfte mobilisiert und beim Endspurt noch einmal alles gegeben. Am Ende der Veranstaltung haben alle 75 Läufer des USE-SOWAS und des UNIONHILFSWERK das Ziel erreicht und wurden gewertet.

13.07.2015